Hotline: +49 7131 7972577
Kostenloser Versand ab 40 €
Top Deals im Newsletter
Sicheres bezahlen

Kreatin als Teil einer ausgewogenen Ernährung oder als Sportnahrung

Der Begriff Kreatin leitet sich von dem griechischen Wort „kreas“ ab, das mit Fleisch übersetzt werden kann. Dabei handelt es sich um eine organische Säure, die nicht nur als Sportnahrung zum Einsatz kommt, sondern ohnehin Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung ist. Creatin kommt sowieso im menschlichen Körper vor und wird in der Bauchspeicheldrüse, den Nieren sowie der Leber synthetisiert. Die drei Aminosäuren Methionin, Glycin und Arginin spielen in diesem Zusammenhang eine  große Rolle und können als elementare Bestandteile von Kreatin betrachtet werden.

Kreatin kommt im Körper vor allem bei Muskelkontraktionen zum Einsatz, was die Bedeutung in moderner Sportnahrung erklärt. Darüber hinaus wird die organische Säure ebenfalls für die Nerven- und Hirnfunktionalität benötigt. Wenn es um eine optimale Funktionalität des Körpers und dessen Entwicklung geht, ist Creatin somit unbedingt erforderlich. Etwa die Hälfte des notwendigen Kreatins wird üblicherweise über Ernährung aufgenommen, wobei Fisch und Fleisch dabei im Mittelpunkt stehen. Wurstwaren können dahingegen kaum zu einer ausreichenden Versorgung beitragen, da im Rahmen der Herstellung ein Großteil des Creatins verloren geht.

Kreatin durch Supplemente zuführen

Im Allgemeinen muss sich ein gesunder Mensch keine Gedanken um die Versorgung mit Creatin machen, da der Körper in der Lage ist, die Inhaltsstoffe, die er benötigt, aus der Nahrung zu ziehen oder selbst herzustellen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in diesem Zusammenhang natürlich die Grundlage dafür. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es aber durchaus Sinn machen, zusätzlich Supplemente zu verwenden. Creatin ist somit oftmals Bestandteil spezieller Sportnahrung und Nahrungsergänzungsmittel. Stress, sportliche Belastungen und andere Faktoren können einen höheren Bedarf an Kreatin bedingen. Insbesondere Menschen, die sich vegetarisch ernähren oder kaum Fleisch essen, müssen sich mitunter Gedanken darüber machen, wie sie die Creatin-Versorgung ihres Körpers sicherstellen. Zudem kann auch eine Erkrankung, wie zum Beispiel das Kreatin-Defizienz-Syndrom, vorliegen, das einer adäquaten Behandlung bedarf.

All diejenigen, die sich für eine Supplementierung mit Creatin entscheiden, hält der Markt nahezu unzählige Produkte bereit. Pulver, Liquids, Kapseln und Riegel sind auf dem Markt erhältlich. Neben speziellen Kreatin-Produkten gibt es zudem Sportnahrung, die verschiedene Inhaltsstoffe kombiniert und sich vor allem an ambitionierte Athleten richtet.

 

Unterseiten:

Kreatin-Produkte für Sportler

Sportler verfolgen große Ziele und legen größten Wert auf eine hohe Leistungsfähigkeit, so dass unterschiedlichste Supplemente, wie zum Beispiel Kreatin, zum Einsatz kommen. Wenn es um professionelle Sportnahrung geht, ist auch Creatin in diversen Varianten erhältlich. Fitnessathleten, Kraftsportler, Anhänger des Bodybuildings, Leichtathleten und auch Schwimmer wissen die Vorzüge hochwertiger Supplemente zu schätzen. Nahrungsergänzungsmittel mit Kreatin sind unter Sportlern absolut gebräuchlich und erweisen sich häufig als wichtiger Baustein der individuellen Supplementierung.

Die Vielfalt der Kreatin-Supplemente

Muskelkontraktionen basieren unter anderem auf Creatin, weshalb Sportler gerne auf entsprechende Präparate zur Unterstützung ihres Trainings zurückgreifen. Dabei hat man oftmals mehr oder weniger die Qual der Wahl und sollte sich im Vorfeld gut informieren. Pulver ist die klassische Darreichungsform von Kreatin als Sportnahrung, wobei es auch Tabletten, Liquids und Kapseln gibt. Abgesehen von Präparaten, die ausschließlich Creatin beinhalten, sind auch Kombi-Supplemente erhältlich, die beispielsweise Creatin mit kurzkettigen Kohlenhydraten oder anderen Nährstoffen kombinieren.

Sportler, die sich für eine Supplementierung mit Kreatin entschieden haben, müssen angesichts der großen Vielfalt erst einmal das richtige Produkt für sich finden. Für viele Athleten stellt sich die Frage, ob sie Pulver oder Kapseln bevorzugen sollten. Dies lässt sich nicht pauschal beantworten und sollte von den eigenen Vorlieben abhängig gemacht werden. Creatin-Pulver muss zunächst in Wasser eingerührt werden und eignet sich aus diesem Grund nur bedingt für unterwegs. Wer seine Portion Kreatin immer griffbereit und dabei haben möchte, könnte daher eher von entsprechenden Kapseln profitieren. Zusätzlich eignen sich auch Kautabletten als Alternative zu Kapseln, da sie ganz ohne Wasser eingenommen werden können und folglich jederzeit und überall zur Verfügung stehen. Dies trifft ebenfalls auf Creatin-Liquids zu, die im praktischen Portionsbeutel daherkommen.

Im Bodybuilding und vielen weiteren Sportarten setzen Athleten auf hochwertige Supplemente und betrachten diese als Unterstützung für ihr diszipliniertes Training. Eine angemessene Ernährung können Nahrungsergänzungen jedoch nicht ersetzen. Wenn es um Kreatin geht, sollte man das Angebot im Bereich der Sportnahrung genau studieren und auf hochwertige Creatin-Produkte vertrauen. Zahlreiche Marken betätigen sich als Hersteller und stehen für hohe Qualitätsmaßstäbe. Dabei sollte man die Herstellerangaben stets genau studieren, um festzustellen, inwiefern Kreatin in dem betreffenden Supplement enthalten ist und welche Empfehlungen hinsichtlich der Dosierung und Einnahme existieren.

Kreatin im Sport

Ambitionierte Hobby-Athleten legen ebenso wie professionelle Sportler großen Wert auf die Leistungsfähigkeit ihres Körpers und versuchen, diese nach Möglichkeit zu unterstützen. Ein diszipliniertes Training versteht sich somit von selbst, was auch auf eine angepasste Ernährung zutrifft. Wenn beispielsweise der Muskelaufbau oberste Priorität hat, wird üblicherweise zu einer proteinreichen Ernährung geraten. Aminosäuren und Kreatin sind diesbezüglich auch wichtige Nährstoffe, die ohnehin Teil der Nahrung sind. Wer intensiv Sport treibt und seinen Körper immer wieder an die Grenze treibt, muss jedoch damit rechnen, dass zum Beispiel ein erhöhter Bedarf an Creatin besteht. Folglich macht Sportnahrung im Rahmen einer angepassten Supplementierung auf jeden Fall Sinn und ist somit durchaus eine Überlegung wert.

Zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen benötigt der Organismus unterschiedliche Nährstoffe, die er grundsätzlich selbst herstellen oder aus der Nahrung ziehen kann. Sportliche Höchstleistungen können allerdings eine enorme Belastung für den Körper darstellen, die man durch Supplemente abfangen kann. Außerdem fungiert Sportnahrung als Unterstützung für Athleten. Kreatin genießt insbesondere unter Kraftsportlern eine hohe Anerkennung, da diese besonderen Wert auf ihre Muskelkraft legen.

Creatin-Kur für Sportler

Viele Sportler sind sich sicher, dass ihnen Kreatin beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele helfen kann. Hinsichtlich der Einnahme existieren mitunter stark voneinander abweichende Ansichten. Besonders verbreitet ist eine Creatin-Kur, in deren Rahmen Kreatin über mehrere Wochen hinweg eingenommen wird. Die Kur beginnt üblicherweise mit einer Ladephase, an die sich die Erhaltungsphase anschließt. Die Absetzphase läutet dann das Ende der Kreatin-Kur ein.

Bei der Einnahme von Kreatin sollte man stets eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr beachten. Bei Pulver und Kapseln findet die Einnahme üblicherweise mit Wasser statt, was bei Kautabletten und Riegeln dahingegen nicht der Fall ist. Sportler, die Creatin in Form von Supplementen einnehmen, sollten stets darauf achten, ausreichend zu trinken. Durch die Flüssigkeit kann das Kreatin besser aufgenommen werden und im Zuge dessen in den Organismus gelangen. Weiterhin wird im Allgemeinen empfohlen, die tägliche Dosis Kreatin nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt einzunehmen. Die kleineren Portionen tragen zu einer konstanten Versorgung bei, wobei nach dem Training der richtige Zeitpunkt für eine Portion Creatin ist.

In der Regel erweist es sich als praktisch, Kreatin in Pulverform in Wasser anzurühren und mehrere Shakes über den Tag verteilt zu trinken. Verbraucher sollten sich eingehend beraten lassen und selbstverständlich auch die Herstellerangaben berücksichtigen, denn diese beinhalten Empfehlungen zur Einnahme und Dosierung des betreffenden Kreatin-Produkts.

Creatin als Sportnahrung kaufen

Der Kauf von Sportnahrung ist immer auch Vertrauenssache, denn dem Pulver oder den Kapseln sieht man üblicherweise nicht an, was sie enthalten. Aus diesem Grund sollte man auch in Sachen Kreatin immer größten Wert auf eine hohe Qualität legen und im Fachhandel einkaufen. Renommierte Marken-Hersteller stehen für hohe Standards und genießen zudem einen gewissen Ruf, der Anwendern Sicherheit gibt.

Die Kosten spielen beim Kauf von Supplementen mit Creatin oftmals eine große Rolle, doch Sportler sollten hier nicht am falschen Ende sparen, schließlich geht es um ihre Gesundheit. Hochwertiges Kreatin muss zudem nicht teuer sein und kann oftmals mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten. Besonders preiswert ist oftmals Creatin-Pulver, das vielleicht nicht ganz so praktisch wie Kautabletten oder andere Varianten ist, diesen qualitativ aber in nichts nachsteht.

Kreatin als Teil einer ausgewogenen Ernährung oder als Sportnahrung Der Begriff Kreatin leitet sich von dem griechischen Wort „kreas“ ab, das mit Fleisch... mehr erfahren »
Fenster schließen

Kreatin als Teil einer ausgewogenen Ernährung oder als Sportnahrung

Der Begriff Kreatin leitet sich von dem griechischen Wort „kreas“ ab, das mit Fleisch übersetzt werden kann. Dabei handelt es sich um eine organische Säure, die nicht nur als Sportnahrung zum Einsatz kommt, sondern ohnehin Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung ist. Creatin kommt sowieso im menschlichen Körper vor und wird in der Bauchspeicheldrüse, den Nieren sowie der Leber synthetisiert. Die drei Aminosäuren Methionin, Glycin und Arginin spielen in diesem Zusammenhang eine  große Rolle und können als elementare Bestandteile von Kreatin betrachtet werden.

Kreatin kommt im Körper vor allem bei Muskelkontraktionen zum Einsatz, was die Bedeutung in moderner Sportnahrung erklärt. Darüber hinaus wird die organische Säure ebenfalls für die Nerven- und Hirnfunktionalität benötigt. Wenn es um eine optimale Funktionalität des Körpers und dessen Entwicklung geht, ist Creatin somit unbedingt erforderlich. Etwa die Hälfte des notwendigen Kreatins wird üblicherweise über Ernährung aufgenommen, wobei Fisch und Fleisch dabei im Mittelpunkt stehen. Wurstwaren können dahingegen kaum zu einer ausreichenden Versorgung beitragen, da im Rahmen der Herstellung ein Großteil des Creatins verloren geht.

Kreatin durch Supplemente zuführen

Im Allgemeinen muss sich ein gesunder Mensch keine Gedanken um die Versorgung mit Creatin machen, da der Körper in der Lage ist, die Inhaltsstoffe, die er benötigt, aus der Nahrung zu ziehen oder selbst herzustellen. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung ist in diesem Zusammenhang natürlich die Grundlage dafür. Unter bestimmten Voraussetzungen kann es aber durchaus Sinn machen, zusätzlich Supplemente zu verwenden. Creatin ist somit oftmals Bestandteil spezieller Sportnahrung und Nahrungsergänzungsmittel. Stress, sportliche Belastungen und andere Faktoren können einen höheren Bedarf an Kreatin bedingen. Insbesondere Menschen, die sich vegetarisch ernähren oder kaum Fleisch essen, müssen sich mitunter Gedanken darüber machen, wie sie die Creatin-Versorgung ihres Körpers sicherstellen. Zudem kann auch eine Erkrankung, wie zum Beispiel das Kreatin-Defizienz-Syndrom, vorliegen, das einer adäquaten Behandlung bedarf.

All diejenigen, die sich für eine Supplementierung mit Creatin entscheiden, hält der Markt nahezu unzählige Produkte bereit. Pulver, Liquids, Kapseln und Riegel sind auf dem Markt erhältlich. Neben speziellen Kreatin-Produkten gibt es zudem Sportnahrung, die verschiedene Inhaltsstoffe kombiniert und sich vor allem an ambitionierte Athleten richtet.

 

Unterseiten:

Kreatin-Produkte für Sportler

Sportler verfolgen große Ziele und legen größten Wert auf eine hohe Leistungsfähigkeit, so dass unterschiedlichste Supplemente, wie zum Beispiel Kreatin, zum Einsatz kommen. Wenn es um professionelle Sportnahrung geht, ist auch Creatin in diversen Varianten erhältlich. Fitnessathleten, Kraftsportler, Anhänger des Bodybuildings, Leichtathleten und auch Schwimmer wissen die Vorzüge hochwertiger Supplemente zu schätzen. Nahrungsergänzungsmittel mit Kreatin sind unter Sportlern absolut gebräuchlich und erweisen sich häufig als wichtiger Baustein der individuellen Supplementierung.

Die Vielfalt der Kreatin-Supplemente

Muskelkontraktionen basieren unter anderem auf Creatin, weshalb Sportler gerne auf entsprechende Präparate zur Unterstützung ihres Trainings zurückgreifen. Dabei hat man oftmals mehr oder weniger die Qual der Wahl und sollte sich im Vorfeld gut informieren. Pulver ist die klassische Darreichungsform von Kreatin als Sportnahrung, wobei es auch Tabletten, Liquids und Kapseln gibt. Abgesehen von Präparaten, die ausschließlich Creatin beinhalten, sind auch Kombi-Supplemente erhältlich, die beispielsweise Creatin mit kurzkettigen Kohlenhydraten oder anderen Nährstoffen kombinieren.

Sportler, die sich für eine Supplementierung mit Kreatin entschieden haben, müssen angesichts der großen Vielfalt erst einmal das richtige Produkt für sich finden. Für viele Athleten stellt sich die Frage, ob sie Pulver oder Kapseln bevorzugen sollten. Dies lässt sich nicht pauschal beantworten und sollte von den eigenen Vorlieben abhängig gemacht werden. Creatin-Pulver muss zunächst in Wasser eingerührt werden und eignet sich aus diesem Grund nur bedingt für unterwegs. Wer seine Portion Kreatin immer griffbereit und dabei haben möchte, könnte daher eher von entsprechenden Kapseln profitieren. Zusätzlich eignen sich auch Kautabletten als Alternative zu Kapseln, da sie ganz ohne Wasser eingenommen werden können und folglich jederzeit und überall zur Verfügung stehen. Dies trifft ebenfalls auf Creatin-Liquids zu, die im praktischen Portionsbeutel daherkommen.

Im Bodybuilding und vielen weiteren Sportarten setzen Athleten auf hochwertige Supplemente und betrachten diese als Unterstützung für ihr diszipliniertes Training. Eine angemessene Ernährung können Nahrungsergänzungen jedoch nicht ersetzen. Wenn es um Kreatin geht, sollte man das Angebot im Bereich der Sportnahrung genau studieren und auf hochwertige Creatin-Produkte vertrauen. Zahlreiche Marken betätigen sich als Hersteller und stehen für hohe Qualitätsmaßstäbe. Dabei sollte man die Herstellerangaben stets genau studieren, um festzustellen, inwiefern Kreatin in dem betreffenden Supplement enthalten ist und welche Empfehlungen hinsichtlich der Dosierung und Einnahme existieren.

Kreatin im Sport

Ambitionierte Hobby-Athleten legen ebenso wie professionelle Sportler großen Wert auf die Leistungsfähigkeit ihres Körpers und versuchen, diese nach Möglichkeit zu unterstützen. Ein diszipliniertes Training versteht sich somit von selbst, was auch auf eine angepasste Ernährung zutrifft. Wenn beispielsweise der Muskelaufbau oberste Priorität hat, wird üblicherweise zu einer proteinreichen Ernährung geraten. Aminosäuren und Kreatin sind diesbezüglich auch wichtige Nährstoffe, die ohnehin Teil der Nahrung sind. Wer intensiv Sport treibt und seinen Körper immer wieder an die Grenze treibt, muss jedoch damit rechnen, dass zum Beispiel ein erhöhter Bedarf an Creatin besteht. Folglich macht Sportnahrung im Rahmen einer angepassten Supplementierung auf jeden Fall Sinn und ist somit durchaus eine Überlegung wert.

Zur Aufrechterhaltung der Körperfunktionen benötigt der Organismus unterschiedliche Nährstoffe, die er grundsätzlich selbst herstellen oder aus der Nahrung ziehen kann. Sportliche Höchstleistungen können allerdings eine enorme Belastung für den Körper darstellen, die man durch Supplemente abfangen kann. Außerdem fungiert Sportnahrung als Unterstützung für Athleten. Kreatin genießt insbesondere unter Kraftsportlern eine hohe Anerkennung, da diese besonderen Wert auf ihre Muskelkraft legen.

Creatin-Kur für Sportler

Viele Sportler sind sich sicher, dass ihnen Kreatin beim Erreichen ihrer sportlichen Ziele helfen kann. Hinsichtlich der Einnahme existieren mitunter stark voneinander abweichende Ansichten. Besonders verbreitet ist eine Creatin-Kur, in deren Rahmen Kreatin über mehrere Wochen hinweg eingenommen wird. Die Kur beginnt üblicherweise mit einer Ladephase, an die sich die Erhaltungsphase anschließt. Die Absetzphase läutet dann das Ende der Kreatin-Kur ein.

Bei der Einnahme von Kreatin sollte man stets eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr beachten. Bei Pulver und Kapseln findet die Einnahme üblicherweise mit Wasser statt, was bei Kautabletten und Riegeln dahingegen nicht der Fall ist. Sportler, die Creatin in Form von Supplementen einnehmen, sollten stets darauf achten, ausreichend zu trinken. Durch die Flüssigkeit kann das Kreatin besser aufgenommen werden und im Zuge dessen in den Organismus gelangen. Weiterhin wird im Allgemeinen empfohlen, die tägliche Dosis Kreatin nicht auf einmal, sondern über den Tag verteilt einzunehmen. Die kleineren Portionen tragen zu einer konstanten Versorgung bei, wobei nach dem Training der richtige Zeitpunkt für eine Portion Creatin ist.

In der Regel erweist es sich als praktisch, Kreatin in Pulverform in Wasser anzurühren und mehrere Shakes über den Tag verteilt zu trinken. Verbraucher sollten sich eingehend beraten lassen und selbstverständlich auch die Herstellerangaben berücksichtigen, denn diese beinhalten Empfehlungen zur Einnahme und Dosierung des betreffenden Kreatin-Produkts.

Creatin als Sportnahrung kaufen

Der Kauf von Sportnahrung ist immer auch Vertrauenssache, denn dem Pulver oder den Kapseln sieht man üblicherweise nicht an, was sie enthalten. Aus diesem Grund sollte man auch in Sachen Kreatin immer größten Wert auf eine hohe Qualität legen und im Fachhandel einkaufen. Renommierte Marken-Hersteller stehen für hohe Standards und genießen zudem einen gewissen Ruf, der Anwendern Sicherheit gibt.

Die Kosten spielen beim Kauf von Supplementen mit Creatin oftmals eine große Rolle, doch Sportler sollten hier nicht am falschen Ende sparen, schließlich geht es um ihre Gesundheit. Hochwertiges Kreatin muss zudem nicht teuer sein und kann oftmals mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis aufwarten. Besonders preiswert ist oftmals Creatin-Pulver, das vielleicht nicht ganz so praktisch wie Kautabletten oder andere Varianten ist, diesen qualitativ aber in nichts nachsteht.

Topseller
Paulemann-Vital Creatine Capsules - 200 Kapseln Paulemann-Vital Creatine Capsules - 200 Kapseln
Inhalt 190 Gramm (7,32 € * / 100 Gramm)
13,90 € *
Paulemann-Vital 100% Pure Creatin 500g Paulemann-Vital 100% Pure Creatin 500g
Inhalt 500 Gramm (2,58 € * / 100 Gramm)
12,90 € *
Filter schließen
 
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Paulemann-Vital Creatine Capsules - 200 Kapseln
Paulemann-Vital Creatine Capsules - 200 Kapseln
Inhalt 190 Gramm (7,32 € * / 100 Gramm)
13,90 € *
Paulemann-Vital 100% Pure Creatin 500g
Paulemann-Vital 100% Pure Creatin 500g
Inhalt 500 Gramm (2,58 € * / 100 Gramm)
12,90 € *
Zuletzt angesehen